Türchen 23 – Hochwasserschutz mit Hilfe von Robotern

„Wenn das Wasser kommt, dann kommt es.“: Ein besonderes Einsatzgebiet für Robotik stellt der Schutz vor Hochwasser dar.

Ein Forschungsprojekt der Paderborner Fachhochschule der Wirtschaft hat sich genau mit dieser Thematik befasst und einen durch Ketten angetriebenen Roboter entwickelt, der mit Sand gefüllte Schläuche verlegt. Mittels entsprechender Sensoren und Daten, die vorab per Drohnenkamera erfasst wurden, findet er den passenden Standort für die Schläuche. Weitere Roboter liefern neuen Sand nach und errichten so den temporären Deich, der vor Überflutungen schützen soll. So müssen Menschen nicht mehr direkt an den Gefahrenpunkten eingesetzt werden, sondern können von einer Einsatzzentrale aus die Überwachung übernehmen.

Mehr dazu erfahren Sie hier.