Türchen 5 – Mobilitätsarten von Robotern: Laufende Roboter

Je nach Einsatzgebiet gibt es Roboter in verschiedenen Mobilitätsarten. Neben stationären Robotern mit einer festen Basis, gibt es beispielsweise fahrende, fliegende, schwimmende und auch laufende Roboter.

Laufroboter können mit ihren flexiblen Beinen Hindernisse und unebene Böden besser überwinden als fahrende Roboter. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel als humanoide (menschenähnliche) Roboter mit 2 Beinen, als hundeähnliche Roboter mit 4 Beinen und auch als insekten- oder spinnenartige Roboter mit 6 oder mehr Beinen.

Wenn Sie mehr über laufende Roboter erfahren möchten, schauen Sie sich doch einmal den Roboter ANYmal an, der in Zürich entwickelt wurde und „vielseitig wie ein Schweizer Taschenmesser“ sein soll, wenn es darum geht schwieriges Terrain zu überwinden:

Artikel über den Roboter ANYmal Beitrag der ETH Zürich mit verschiedenen Videos