Robonatives Initiative erhält Auszeichnung „Digitaler Ort Niedersachsen“

Am 6. Mai wurde der gemeinnützigen Robokind Stiftung für ihre „Robonatives Initiative“ die Auszeichnung „Digitaler Ort Niedersachsen“ von Stefan Muhle, Staatssekretär für Digitalisierung im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, im neuen ZeRiG (Zentrum für Robotik im Gesundheitswesen) verliehen.

Bildquelle: Robokind
Stefan Muhle (links), Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung überreicht Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin (rechts), Gründer der Robokind Stiftung, die Auszeichnung im neuen Zentrum für Robotik im Gesundheitswesen (ZeRiG) im Klinikum Nordstadt der Klinikum Region Hannover GmbH.

Robonatives Initiative

„Roboter sind schon längst aus der reinen Industrierobotik herausgewachsen und zu einem Alltagsgut geworden. Ähnlich wie Computer und Internet bereits heute zum (Berufs-)Alltag gehören werden taktile Robotik und Künstliche Intelligenz als Werkzeug für den Menschen zukünftig unabdingbar sein. Mit der Robonatives Initiative befördern wir diesen Prozess!“, erklärt der Gründer der Robokind Stiftung Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin.

„Robotikschulungen made in Niedersachsen!“, das ist das erklärte Ziel der Robonatives Initiative“ erläutert Dr. Jasmin Grischke. Mit ihrem landesweiten Bildungsprojekt verfolgt die Robokind Stiftung eine nachhaltige Fachkräftesicherungsstrategie. Durch den Aufbau eines Robonatives-Netzwerkes und die Entwicklung und Erprobung zielgruppenspezifischer Robotikschulungen werden Fachkräfte aus der Ernährungs- und Gesundheitsindustrie sowie Schüler:innen und Lehrer:innen für taktile Robotik sensibilisiert. Die Entwicklung der Schulungen, die speziell auf die Bedürfnisse niedersächsischer Unternehmen und Einrichtungen abgestimmt sind, findet in enger Zusammenarbeit mit der IHK Hannover und gefördert vom niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und der Region Hannover statt.

Innerhalb der Initiative konnten nach dem Vorbild der roboterfabrik in Hannover, einem Ort der Erfahrbarmachung von Robotik, bereits weitere Roboterfabriken in Lüneburg (Leuphana Universität) und in Wilhelmshaven (Jade Hochschule) initiiert werden.

Der Beiratsvorsitzende der Robonatives Initiative und Teamleiter der Beschäftigungsförderung der Region Hannover Dr. Oliver Brandt betont, dass „es der Initiative nicht nur gelingt, neue Lernorte zu schaffen, sondern durch einen frei verfügbaren Online-Roboterführerschein Robotik-Grundlagenwissen anschaulich einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen“.

Auszeichnung „Digitaler Ort Niedersachsen“

Mit unserer Auszeichnung ‚Digitale Orte Niedersachsens‘ wollen wir Spitzenleistungen im Bereich der Digitalisierung in der Öffentlichkeit sichtbarer machen. Die Robonatives Initiative ist richtungsweisend für Niedersachsen“, sagt Stefan Muhle, Staatssekretär für Digitalisierung im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung.

Als „Digitaler Ort Niedersachsen“ werden Initiativen, Projekte und Einrichtungen geehrt, die sich mit ihrem Engagement im Kontext der Digitalisierung besonders verdient machen und den digitalen Wandel in Niedersachsen aktiv mitgestalten. Dr. Jasmin Grischke, Projektleiterin der Robonatives Initiative, freut sich gemeinsam mit ihrem Team sehr über diese Auszeichnung.

Nachtrag vom 7.5.2021:

Wir sind nun auch auf der Seite Digitalagentur Niedersachsen zu finden.