robotikaffine Schule: Max-Planck Gymnasium Göttingen

Warum habt ihr euch entschieden, Robotik zu unterrichten?

Robotik ist für uns eines der spannendsten Felder der Informatik und eine wesentliche Säule unseres Unterrichts. Durch die direkte Interaktion mit komplexen technischen Systemen bietet sich Robotik besonders für den Informatikunterricht an: Sensoren & Aktoren, also Input & Output werden sichtbar.

In welchen Unterrichtsfächern und Jahrgängen wird Robotik unterrichtet?

Wir bieten zwei Robotik-AGs an: Anfänger für Jahrgang 5 & 6 sowie die Fortgeschrittenen-AG für alle weiteren Jahrgänge. Wir bereiten uns regelmäßig auf Wettbewerbe vor uns besuchen mit unseren LEGO EV3-Systemen den Robocup und den Göttinger Robotikwettbewerb. Im Informatikunterricht ist der Einsatz der Legoroboter in Jahrgang 9 ein verpflichtender Faktor, in unserem Konzept zu den kollaborativen Arbeiten ist die Arbeit mit verschiedenen Szenarien in den Jahrgängen 8, 10 & 12 vorgesehen.

Darstellung von Einsatzszenarien

Wie oben beschrieben, planen wir, die Arme im Jahrgang 8 („Vom Automatenmodell zur visuellen Programmierung eines realitätsnahen Industrieroboters“), im Jahrgang 10 („Kollaboratives maschinelles Lernen“ & „Nachbau einer industriellen Fertigungsstraße“) sowie im Jahrgang 12 („Textbasierte Programmierung der Soft-Roboter”) einzusetzen.

Wir sind Multiplikatoren, weil...

… uns die Arbeit mit den Robotern fasziniert, inspiriert und wir die Begeisterung weitergeben wollen. Die gute Ausstattung unserer Schule und unsere langjährige Erfahrung auf dem Gebiet hilft hierbei sehr.

Kontakt

Max-Planck-Gymnasium Göttingen
Theaterplatz 10
37073 Göttingen

Telefon: 0551 400 4900
Webseite: http://mpgg.de
Ansprechpartner Frauke Ritter und Joachim Birk: j.birk@mpgg.de